Wir laden Sie zum Vortrag ins Martinushaus ein:

Wer in seinem Alltag z.B. möglichst auf Plastik verzichtet, tut etwas ökologisch Sinnvolles und fühlt sich gut dabei. Dennoch kann es sein, dass diese Person einen riesigen ökologischen Fußabdruck verursacht, weil sie Fernreisen mit dem Flugzeug liebt oder gern mal auf einem Kreuzfahrtschiff ihren Urlaub verbringt. Die kleinen ökologisch sinnvollen Handlungen vergleicht Nico Paech mit dem Ablasshandel. Er plädiert für eine Lebensweise, die für einen Fußabdruck (fussabdruck.de) sorgt, der dem Erhalt unserer Lebensgrundlagen dient.

Vortrag auf Youtube

Interview mit Nico Paech über den modernen Ablasshandel

Gemeinwohlökonomie

Vortrag bei der ÖDP München

Die ÖDP Aschaffenburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen