Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Herzlich willkommen



Während wir immer weiter auf den Klimakollaps zurasen, bleibt die Politik zögerlich. Aus gesellschaftlicher Verantwortung heraus hat sich FridaysForFuture lange nicht auf der Straße sehen lassen. Im September wird unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und überall auf der Welt der nächste Klimastreik stattfinden. Selbstverständlich werden die Streikenden den nötigen Abstand einhalten und Mund-Nasenbedeckungen benutzen, um sich gegenseitig zu schützen. "Aber: Wir müssen wieder auf die Straße! Anders können wir es nicht verhindern, dass die Bundesregierung die Klimakrise weiterhin ignoriert."
International wurde die Corona-Pandemie zu oft als Vorwand genutzt, um Rückschritte beim Klimaschutz zu machen. Die notwendigen Investitionen in erneuerbare Energien blieben sowohl im 1,8 Billionen Euro Paket der EU als auch im 130 Milliarden Euro Paket der Bundesregierung aus. Dabei sind sich Klimawissenschaftler*innen einig: 2020 ist DAS entscheidende Jahr, um die kritischen 1,5-Grad noch einzuhalten.

Aktuelle Meldungen

  • Mit dem Strom, der für die Einführung des Mobilfunkstandards 5G zusätzälich gebraucht wird, könnte man 2,5 Millionen Menschen versorgen. In Zeiten des...

  • Kindertagesstätten dürfen laut Bayerischem Staatsministerium keine Kinder mit Erkältungssymptomen betreuen. Kinder mit Bagatellinfektionen nehmen...

  • Falschparker sollten konsequent verwarnt werden. Ein freundlicher Hinweis führt offensichtlich nicht zum gewünschten Ergebnis.

  • Leonie Kapperer, Bernhard Schmitt und Lothar Blatt fordern in Eilantrag Sperrstunde am Perth Inch, Flaschenverbot und Bewirtschaftung durch...

Die Maske gehört über Mund und Nase
Fast drei Monate Maskenpflicht – langsam wird es lästig und manche werden nachlässig. Häufig kann man beobachten, dass die Maske unter der Nase hängt. Masken sind nur dann eine wirkungsvolle Maßnahme, wenn man sie richtig trägt. RKI: "Wenn die Maske unter der Nase ist, ist das so, als hätte man keine auf". Man sollte also Mund und Nase bedecken, die Maske möglichst nur an den Bändern anfassen, sicher verwahren und regelmäßig waschen. Übrigens: Durch Einwegmasken bekommt man besser Luft als durch Stoffmasken. Auf keinen Fall sollte man eine FFP-Maske mit Ventil tragen. Das wäre zwar ein guter Schutz für einen selber, aber andere würden gefährdet.

Mensch vor Profit! Machen Sie mit!

Engagement unterstützen!

"Es ist wichtig, uns an die Schönheit des Lebens und an die Kraft in uns zu erinnern: Ich möchte, dass wir aus dieser Energie heraus in die Welt gehen, um sie zu verändern und nicht mit einem Feindbild im Kopf." (Marshall B. Rosenberg: Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation, S. 154)

Ein breites Bündnis aus Christen und Naturschützern fordert einen
"Bayernplan für eine sozial-ökologische Transformation".
weitere Information

Die ÖDP nimmt keine Firmenspenden

Wir fordern: Die Parteien im Stadtrat sollen alle Spenden mit dem Namen der Spender auf ihrer Homepage  veröffentlichen
und auf Spenden von Firmen verzichten. Damit wahren wir das Vertrauen in Politik und Verwaltung.
Unserer Forderung kommen wir selbst freiwillig nach. weitere Info


Immer wieder verletzen deutsche Unternehmen weltweit Menschenrechte und sind verantwortlich für Umweltzerstörungen. Dagegen hilft nur ein Lieferkettengesetz. Unterzeichnen Sie die Petition von MISEREOR!

Bilanz nach einem Jahr Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“
Holprige Umsetzung des Volksbegehrens

"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf" (Goethe)

„Wir sollten die Kraft der Demokratie nutzen, um gehört zu werden und so dafür zu sorgen, dass die Mächtigen das Problem nicht weiterhin ignorieren können.“ (Greta Thunberg)

Immer mehr Lebensmittel werden in China unter Bedingungen hergestellt, die bei uns verboten sind. Weil sie so billig auf unserem Markt und nicht erkennbar sind, werden sie massenhaft gekauft. Infos hier!

Nach oben

Die ÖDP Aschaffenburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen