Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Ausländerfeindlichkeit und Rassismus treten wir entschieden entgegen. Auf das Schärfste verurteilen wir Gewaltangriffe jeglicher Art ...

(aus dem Grundsatzprogramm der ödp)

Seit dem grausamen Tod von Georges Floyd in Minneapolis gehen Tausende in allen großen Städten in den USA, aber auch hier in Deutschland und Europa auf die Straße und erheben die Stimme gegen Rassismus. Das ist wichtig: Die NSU – Prozesse, Schicksale wie das von Oury Jalloh, Aamir Ageeb oder Achidi John, die im Gewahrsam deutscher Behörden starben, zeigen, dass Rassismus auch in Deutschland tödliche Folgen haben kann. Rassismus ist immer noch in unserer Gesellschaft und ihren Institutionen tief verankert und jederzeit aktivierbar.

Spätestens jetzt sollten wir Solidarität zeigen mit der nicht-weißen Bevölkerung, die auch hier in Deutschland täglich mit Erfahrungen von Rassismus konfrontiert ist: am Arbeitsplatz, bei der Wohnungssuche, in Schule und Universität, bei vermehrten Polizeikontrollen und in vielen anderen Alltagssituationen.

Alle Menschen sind "frei und gleich geboren". Rassismus ist ein Angriff auf diese Grundidee der Menschenrechte.

Die ÖDP Aschaffenburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen