Warum Genossenschaften?

Mitglieder der ÖDP Aschaffenburg sind einer Konsumgenossenschaft beigetreten.

Die ÖDP Aschaffenburg befürwortet genossenschaftliche Organisationsformen. Einige Mitglieder des Kreisverbands sind daher einer Konsumgenossenschaft beigetreten. Die Attraktivität dieser Wirtschaftsform ist in ihrer offenen und demokratischen Grundstruktur begründet. Grundsätzlich kann jeder mündige Bürger Mitglied einer Genossenschaft werden. Im Fall der Beteiligung an einer Konsumgenossenschaft z. B. ist es möglich, die Monatsbeiträge mit den eigenen Einkäufen zu verrechnen. Die Genossenschaftsmitglieder verfügen ferner über ein Mitbestimmungsrecht, d. h. sie können etwa Einfluss auf die Auswahl des Sortiments nehmen.

Ein weiteres prominentes Beispiel ist der Immobiliensektor. Um dem Problem der ständig steigenden Mieten zu begegnen, wurden im vergangenen Jahr etliche Baugenossenschaften gegründet. D. h. genossenschaftliche Organisation ermöglicht dem einzelnen Bürger eine aktive Teilhabe am Wirtschaftsleben.

Katrin Bauer (Kreisschriftführerin)


Die ÖDP Aschaffenburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen