Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Bayernweiter Radentscheid – jetzt unterschreiben!

Staatsregierung und Kommunen per Gesetz dazu verpflichten klimafreundliche Mobilität umzusetzen, ist Ziel des Radentscheids: jetzt unterschreiben z.B. bei ADAM FAIRKaufen oder GESTA.

„Die Verkehrswende kann nur gelingen, wenn mehr Menschen auf das Fahrrad umsteigen. Daher muss ein Radentscheid her“, so die Vorsitzende der Ökologisch-Demokratischen Partei in Aschaffenburg, Katharina Dehn. Ziel des Entscheids ist ein Radgesetz für Bayern, das sowohl die Staatsregierung als auch die Kommunen dazu verpflichtet, umweltfreundliche Mobilität praktisch umzusetzen. Selbstverständlich unterstützt die ÖDP Aschaffenburg den „Radentscheid Bayern“ initiiert von ADFC und VCD und den 11 kommunalen bayerischen Radentscheiden. Unterstützung erfährt der Radentscheid Bayern ferner vom BUND Naturschutz sowie fünf bayerischen Landesverbänden politischer Parteien (Bündnis 90/Die Grünen, SPD, ÖDP, DIE LINKE, Volt).

Die Unterschriftensammlung läuft seit dem 16.6.2022. Wann, wie und wo unterschrieben werden kann ist unter radentscheid-bayern.de/mitmachen zu finden. In Aschaffenburg selbst liegen bisher an folgenden Standorten Listen aus: ADAM FAIRKaufen eG (Breslauer Straße 28, 63739 Aschaffenburg, Montag bis Freitag von 08:30 bis 18:00 Uhr sowie Samstag 08:30 bis 14:00 Uhr) und GESTA (Gesellschaftliche Teilhabe für Alle e.V., Haidstraße 5, 63741 Aschaffenburg, Mo: 9:00 – 12:00, Di: 9:00 - 12:00 & 13:00 – 18:00, Mi: 9:00 – 12:00, Do: 9:00 - 12:00 & 13:00 – 18:00, Fr: 9:00 – 12:00). Weitere Standorte werden folgen.

Termin:
Mittwoch, den 29.6. um 17 Uhr auf dem Theaterplatz: Kundgebung für ein Tempolimit auf Autobahnen

Katrin Bauer (Kreisschriftführerin)

Zurück